>
Portierung

Rufnummern-Portierung

Sie haben die Möglichkeit Ihre bestehende Festnetz-Rufnummer kostenlos zu INEXT mitzunehmen.

Um alles Nötige in die Wege leiten zu können, benötigen wir von Ihnen ein ausgefülltes Portierungsformular.
Bitte beachten Sie, dass dieses Formular UNBEDINGT von demjenigen zu unterschreiben ist, der derzeit Vertragspartner für Telefonie bei A1 Telekom (oder bei einem anderen Telekommunikationsanbieter) ist.

  • Wenn wir alle Unterlagen vollständig vorliegen haben, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren einen Termin für die Rufnummern-Portierung. Die Vorlaufzeit zwischen Terminvereinbarung und Portierungstermin beträgt zumindest 5 Werktage.

  • Bis zum Umstellungstermin können Sie Ihr Telefon wie gewohnt über den derzeitigen Anbieter nutzen.

  • Die Umstellung der Telefonnummer erfolgt in einem Zeitfenster von 2 Stunden, in dem Sie nicht telefonieren können. Zum vereinbarten Umstellungstermin muss Ihr neues INEXT-Modem bereits aktiv sein und Ihr Telefon daran richtig am Telefon-Port angeschlossen sein. Nur so können wir einen Testanruf durchführen.
    Sie müssen zum vereinbarten Termin jedoch nicht zu Hause sein, die Umstellung erfolgt automatisch aus der Ferne.
  • Wenn Sie Ihre Rufnummer von A1 Telekom zu uns mitnehmen, erfolgt die Kündigung Ihrer Nummer bei A1 automatisch durch die von uns durchgeführte Rufnummernübertragung (Portierung). Es entsteht hierbei eine Überlappung von bis zu zwei Monaten, in denen Sie die A1-Grundgebühr noch bezahlen müssen.
    ACHTUNG: Bei Kündigungen innerhalb der Bindefrist wird der Dienst von A1 bis zum Ende der Frist weiter verrechnet!

  • Bitte kündigen Sie im Falle einer Rufnummernmitnahme Ihren alten Vertrag nicht selbst bzw. nur nach Rücksprache mit uns, da sonst die Gefahr besteht, dass Ihre Rufnummer verfällt und nicht zu uns mitgenommen werden kann. Nach einer Kündigung kann die Nummer maximal 1 Monat lang mitgenommen werden.

  • Sämtliche anderen Vertragsbestandteile wie Festnetzinternet und eventuelle Zusatzoptionen (mobiles Internet, Hybrid-Option etc.), die Sie danach nicht mehr benötigen, kündigen Sie bei A1 bitte selbst. Diese können wir im Zuge der Rufnummernportierung leider nicht für Sie kündigen.
    Auch Verträge mit anderen Telekommunikationsanbietern kündigen Sie bitte selbst.

  • Falls Sie aktuell einen reinen Internetvertrag ohne Telefon haben oder Ihre Festnetztelefonnummer nicht weiter nutzen bzw. nicht zu uns übertragen möchten, kündigen Sie Ihren alten A1-Vertrag bitte ebenfalls selbst, sobald Sie den genauen Termin wissen, wann Sie Ihren INEXT-Anschluss bekommen.

  • Bitte beachten Sie, dass im Zuge der Portierung und Kündigung Ihres A1-Vertrages auch damit im Zusammenhang stehende E-Mail-Adressen (@aon.at, @a1.net) wegfallen. Diese können leider nicht zu uns übertragen werden. Wenn Sie das auf Ihrem INEXT-Vertrag ausgefüllt haben, erhalten Sie von uns jedoch eine neue E-Mail-Adresse (@inext.at).
    Falls Sie einen Handy-Vertrag bei A1 haben, können Sie dort nachfragen, ob es möglich ist, die E-Mail-Adresse auf den Handy-Vertrag zu übertragen.
  • Falls Sie eine Rufnummer von einem anderen Anbieter als A1 Telekom zu uns übertragen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.