Wir sind für Sie da

>
Support

Häufige Fragen

Sehen Sie auf unserer STATUS-SEITE

Rufen Sie hierzu einfach Ihre kostenlose INEXT Kundenhotline 07752 21021 an, wir erledigen das gerne für Sie!

Bei den INEXT-Standardtarifen ist ein vorkonfiguriertes Leihmodem inkludiert. Dieses kann auf Kundenwunsch in den Bridge-Modus gesetzt werden, sodass Sie dahinter einen eigenen Router verwenden können. Wenn Sie möchten, dass wir für Sie den Bridge-Modus aktivieren, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail.

Falls Sie nur Internet nutzen ohne Festnetztelefonie und ohne INEXT-TV, können Sie auch komplett auf unser Leihmodem verzichten und Ihr eigenes Modem verwenden. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch gleich bei Ihrer Bestellung mit, damit wir Ihnen anstatt des Leihgeräts nur Ihre Zugangsdaten zuschicken.

„Call by Call“ und „Preselect“ Dienste können bei der INEXT-Telefonie leider nicht genutzt werden.

Um die Funktionalität des Mailabrufs zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen nur eine Kontovariante (IMAP oder POP3) einzurichten. Benutzername und Kennwort ist immer die E-Mailadresse und das dazugehörige Kennwort!

IMAP-Konto (ideal bei Abruf einer E-Mailadresse auf mehreren Geräten)

Im Gegensatz zum POP3-Konto verbleiben die Mails in der Regel auf dem Mailserver, und werden nur abgeglichen.

 

Posteingangsserver: imap.inext.at
Port: 993 Verschlüsselung: SSL SPA-Authentifizierung: NEIN
Postausgangsserver: smtp.inext.at
Port: 587 Verschlüsselung: TLS SMTP-Authentifizierung: JA

 

POP3-Konto (ideal bei Abruf einer E-Mailadresse auf nur einem Gerät)

Im Gegensatz zum IMAP-Konto ist die Funktionalität sehr beschränkt und erlaubt nur das Abholen und Löschen von E-Mails am E-Mail-Server.

 

Posteingangsserver: pop3.inext.at
Port: 995 Verschlüsselung: SSL SPA-Authentifizierung: NEIN
Postausgangsserver: smtp.inext.at
Port: 587 Verschlüsselung: TLS SMTP-Authentifizierung: JA

 

Eine Anleitung zum Einrichten Ihrer INEXT-Mailadresse im iPhone/iPad können Sie HIER herunterladen.

Gerne versenden wir an alle Kunden mit Telefonie einen verkürzten Einzelentgeltnachweis (EEN) per E-Mail. Sollten Sie diesen noch nicht erhalten, schreiben Sie uns bitte an office@inext.at oder über unser Kontakt-Formular.

Falls Sie einen unverkürzten Einzelentgeltnachweis wünschen, müssen alle bestehenden und zukünftigen Mitbenutzer es Anschlusses dem zustimmen. Bitte verwenden Sie dafür das Formular „Einwilligung zur Zusendung eines unverkürzten Einzelentgeltnachweises„.

Fixe öffentliche IP-Adressen sind den Infotech-Firmenkunden vorbehalten und für INEXT-Privatkunden daher nicht verfügbar. Bevorzugt kommt es WAN-seitig zum Einsatz der Carrier-Grade-NAT-Technologie. Für Firmenkunden-Angebote besuchen Sie bitte www.infotech.at.

Wenn Sie bei Online-Multiplayer-Games immer wieder Probleme mit Paketverlusten oder hoher Latenz haben, versuchen mal bitte unter den Einstellungen Ihrer FRITZ!Box den Teredo-Filter zu deaktivieren. Diesen finden Sie auf der FRITZ!Box-Oberfläche unter Filter – Listen – Globale Filtereinstellungen.

 

Die Modems der Marke „Technicolor“ werden ausschließlich durch INEXT konfiguriert. Die vordefinierte Konfiguration beinhaltet PPPoE Einwahl, Firewall, DHCP und WLAN-Einstellungen. Diese Parameter können nicht abgeändert werden.

Firewalltechnisch sind alle Ports vom Kundennetzwerk ins Internet freigeschaltet. Vom Internet ins Kundennetzwerk sind alle Ports zu Ihrem Schutz vor Angriffe gesperrt.

Falls Sie abweichende Firewall-Konfigurationen bzw. WLAN-Einstellungen benötigen, konfigurieren wir das Modem gerne für Sie auf Bridgemodus um.

Ab diesem Zeitpunkt können Sie Ihren eigenen Router/Ihre eigene Firewall einsetzen und entsprechend Ihren Ansprüchen anpassen.

Wenn sich das Modem im Bridgemodus befindet, ist der Port „LAN 1“ als Anbindung für Ihren Router/Ihre Firewall freigeschaltet. Die Ports LAN 2-4 sind deaktiviert.

Bei Modems des Typs „Genexis“ und „AVM Fritz!Box“ können Sie die Portweiterleitung (Port Forwarding) selbst einrichten.

  • Gehen Sie dazu einfach auf die Oberfläche des jeweiligen Modems. Dazu geben Sie in der Adresszeile Ihres Browsers folgendes ein:
    • Genexis: 192.168.1.254
    • Fritz!Box: 192.168.178.1
  • Dann geben Sie die Benutzerdaten ein:
    • Genexis: Benutzer „admin“, Passwort „inext)
    • Fritz!Box: Daten vom Aufkleber auf der Unterseite des Geräts
  • Ports für das jeweilige Endgerät einrichten:
    • Genexis: Menü „Network“ – „Port Forward“ – „Add New Rule“
    • Fritz!Box: Menü „Internet“ – „Freigaben“ – „Portfreigaben“ – „Geräte für Freigaben hinzufügen“

Sollten Sie Ihre Monatsrechnungen von uns noch nicht zugeschickt bekommen, haben Sie vielleicht noch nicht Ihre Einwilligung zum Empfang per E-Mail erteilt. Das entsprechende Formular finden Sie HIER.

Sie können Ihre alte Telefonnummer zu INEXT mitnehmen. Genauere Infos zum Ablauf einer Rufnummernmitnahme finden Sie HIER.

Im INEXT Kundenportal können Sie für Ihr Festnetztelefon eine Rufumleitung vornehmen.

Ob die vertraglich vereinbarte Geschwindigkeit erreicht wird, sollte nicht über WLAN getestet werden, da dies wenig aussagekräftig ist (siehe Punkt „WLAN“), gleiches gilt für Speedtests über mobile Endgeräte. Der Speedtest sollte über ein Netzwerkkabel (mind. CAT5e) am Modem durchgeführt werden. Während des Tests darf nur dieses eine Gerät die Internetverbindung nutzen, alle anderen Geräte müssen deaktiviert werden. Nur so erhalten Sie ein aussagekräftiges Ergebnis. Bitte verwenden Sie dafür www.speedtest.net, nicht Speedtests von anderen Providern.

Falls Sie über einen Glasfaseranschluss am Landconnect-Netz verfügen, gibt es dafür einen eigens erstellten Landconnect-Speedtest.

Wir verlegen das 7 mm-Leerröhrchen, in welches später die Glasfaser eingeblasen wird, bis an Ihre Grundstücksgrenze. Für die Verlängerung von dort bis ins Haus sowie die Inhouse-Verkabelung sind Sie selbst verantwortlich.
Das benötigte 7mm-Leerröhrchen können Sie sich jederzeit bei uns in Ried abholen bzw. bekommen Sie dieses auch vor Ort von den beteiligten Tiefbaufirmen (bis zu 30 m kostenlos).
Details über die Verlegung des Leerröhrchens, Tipps für die Verkabelung im Haus etc. entnehmen Sie bitte unseren Verlegerichtlinien.

Mit einem Glasfaser-Anschluss haben Sie am Modem immer die volle zugesagte Bandbreite zur Verfügung, schlechter WLAN-Empfang kann aber die am Endgerät verfügbare Leistung schmälern. Die stabilste Lösung für die Nutzung der maximalen Bandbreite bildet das Netzwerkkabel direkt zum Endgerät (PC, Notebook). Wer daheim lieber eine Funkverbindung (WLAN) möchte, sollte ein paar Faktoren beachten.  Die Geschwindigkeit im WLAN hängt sehr stark von den Umgebungsbedingungen ab.
Diverse äußere Einflüsse stören die Reichweite und die zu übertragene Bandbreite. Details zu den möglichen Ursachen für schlechen WLAN-Empfang sowie Möglichkeiten zur Verbesserung finden Sie in unserem MERKBLATT WLAN zum Download.

Kundenhotline
07752 21021


Unsere Öffnungszeiten Schärdinger Straße 35, 4910 Ried:
Montag bis Freitag: 7:30 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit Technik:
Montag bis Donnerstag: 7:30 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

Sie haben ein Problem mt den INEXT-Diensten am Wochenende?
Hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter, wir hören diesen verlässlich ab und bearbeiten Notfälle schnellstmöglich.

Kontakt-Formular:

Die angegebenen Daten (Name, Firma, Straße, PLZ / Ort, Telefon, Mailadresse und Nachricht) werden von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH, Schärdinger Straße 35, A-4910 Ried im Innkreis und den Dienstleistern (Marketingagentur), die von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH beauftragt wurden, zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

download-Bereich

Datenblatt Telefon

Datenblatt INEXT-TV 4.0

Datenblatt INEXT-TV Fremdsprachenpakete

Einziehungsauftrag einrichten oder Bankverbindung ändern

Einwilligung zur Zusendung der Rechnungen per E-Mail

Einwilligung zur Zusendung eines unverkürzten Einzelentgeltnachweises

Kündigung

Alle INEXT-Dienste können Sie nach Ablauf der Mindestbindungsfrist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 1 Monat schriftlich (per Einschreiben oder per E-Mail an die Adresse office@inext.at) aufgelöst werden. Bitte benutzen Sie dazu dieses Formular.

Kündigung Ihres alten Anbieters

Wenn Sie zu INEXT wechseln und eine Rufnummer zu uns mitnehmen, wird in den meisten Fällen im Zuge der Rufnummernmitnahme Ihr alter Vertrag durch uns gekündigt. Siehe dazu www.inext.at/portierung. Falls Sie aktuell einen reinen Internetvertrag ohne Telefon haben oder Ihre Festnetztelefonnummer nicht weiter nutzen bzw. nicht zu uns übertragen möchten, kündigen Sie Ihren alten Vertrag bitte selbst. Dazu können Sie dieses Formular verwenden.

Verlegerichtlinien Glasfaser & Hausinstallation

Anmeldeformular Sky

Merkblatt WLAN

Umstellungsformular A1

Wenn Sie aktuell A1-Kunden sind und die bestehende Leitung zu Infotech übertragen möchten, benötigen wir zusätzlich zur Anmeldung bitte das Umstellungsformular ausgefüllt. Die benötigte Anschluss-ID finden Sie auf Ihrer A1-Rechnung. Wichtig: Die Unterschrift muss vom derzeitigen A1-Vertragsinhaber geleistet werden. Dies ist für die Übernahme Ihrer Telefon-Teilnehmeranschlussleitung von A1 zu Infotech unabdingbar.

Logins

Kundenlogin

Zur Einrichtung von Rufumleitungen

Webmail

Rufen Sie Ihre Mails über unsere Webmail-Oberfläche ab.

Fernwartung

Durch den Fernwartungsservice können sich unsere INEXT-Techniker bei bestehender Internetverbindung mit Ihrem Rechner verbinden und Sie bei Problemen unterstützen, als wären sie bei Ihnen vor Ort. Sie haben jederzeit die Kontrolle über die Verbindung und können diese jederzeit auch wieder beenden. Ihre Dokumente und Programme bleiben dabei in Ihrer eigenen Verantwortung.

Mit Klick auf den jeweiligen Link akzeptieren Sie den Zugriff eines INEXT Technikers auf Ihren Rechner.

Nachricht Senden

Die angegebenen Daten (Name, Firma, Straße, PLZ / Ort, Telefon, Mailadresse und Nachricht) werden von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH, Schärdinger Straße 35, A-4910 Ried im Innkreis und den Dienstleistern (Marketingagentur), die von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH beauftragt wurden, zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.